Die andere Gegenwartsliteratur

Margot und Klaus Plöger

 

SCHWEINESCHNITZEL

 

 

   

400 g Schweinefilet

1 Ei

1 Eigelb

50 g Mehl

75 g Semmelbrösel

3 El Butterschmalz

1 El Sahne

1 El Paprika (rosenscharf)

Salz

 

 

Das Schweinefilet waschen und mit Küchenkrepp trockentupfen. Das Fleisch mit einem scharfen Messer von Fett und Sehnen befreien. Aus der Mitte des Filets mit einem schrägen Schnitt etwa 5 bis 6 Scheiben von 2 cm Dicke herausschneiden. Diese Medaillons mit Klarsichtfolie abdecken und mit dem Handballen etwas flach drücken. In drei tiefen Tellern jeweils das Mehl, die Semmelbrösel und das Ei nebst Eigelb verteilen. Die Sahne zu den Eiern geben und mit einer Gabel verkleppern. Die Schnitzel beidseitig salzen und mit dem Paprika bestreuen. Die Schnitzelchen zuerst in Mehl wenden. Dann durch das verschlagene Ei ziehen, abtropfen lassen und zuletzt in Paniermehl wälzen. Die Brösel dabei gut andrücken und die nicht haftende Panade abschütteln. Die panierten Schnitzelchen auf einem großen flachen Teller zwischenlagern. Die Hände zwischendurch mit kaltem Wasser von der anhaftenden Panade befreien. Das Butterschmalz in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Schnitzel darin - auf jeder Seite 3 Min. - goldgelb ausbacken. Die Schnitzelchen dabei mit zwei Pfannenwendern vorsichtig umdrehen. Die fertigen Schnitzel aus der Pfanne heben, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und das überschüssige Fett abtupfen. Mit Zitronenspalten servieren.

Dazu passen fettarme Pommes Frites, ein Kartoffel-, Blatt- oder Gemüsesalat.

Tip: die Panade kann - je nach Verträglichkeit - ganz oder auch nur teilweise gegessen werden. Die Panade macht das Fleisch zarter, da durch die Umhüllung weniger Fleischsaft austritt.

 

EMail:Info@literatur-der-anderen.de