Die andere Gegenwartsliteratur

Margot und Klaus Plöger

MAYONNAISE

 

 

2 Eier

150 g Vollmilchjoghurt

2 El Albaöl

1 Tl Senf

1 Spritzer Zitronensaft

Zucker, Salz

 
 

 

Die Eier hart kochen, anschlies-send unter kaltem Wasser abschrecken. Die Eigelbe herauslösen und durch ein feines Sieb pressen. Mit Öl, Joghurt und Senf die Eigelbe glattrühren. Dann mit Zitronensaft, einer Prise Zucker und mit Salz alles abschmecken. Die Mayonnaise für mindestens 3 Std. in den Kühlschrank stellen, damit sie fester wird.

Variation: Man kann die Mayonnaise statt mit Joghurt auch mit Quark zubereiten. Wenn man zusätzlich noch 1 El gekaufte Mayonnaise (Glas oder Tube) untermengt, wird es zwar ein wenig fetter, rundet aber den Geschmack ab. Einfacher ist es, wenn man alle Zutaten in einen hohen Rührbecher füllt und mit dem Stabmixer zerkleinert.

Tip: Zur MAYONNAISE paßt eine CURRYWURST mit Currysosse, POMMES FRITES und ein TOMATENSALAT.

Für die CURRYWURST braucht man: 2 große oder 10 kleine fettarme Bratwürste (etwa 200 g), 1 kleine Dose Tomaten, 3 El Honig, 3 El Rinderfond, 1 El Zitronensaft, 1 El Tomatenmark, 1 Tl mildes Currypulver, 1 Tl Paprikapulver (edelsüß), 1 El Olivenöl, Salz

Die Dosentomaten in ein Sieb geben, den Saft dabei auffangen. Die Tomaten aufschneiden, die Kerne und das Fruchtwasser abfließen lassen, den Stielansatz entfernen. Das Frucht-fleisch durch das Sieb pressen. Alle Zutaten - bis auf die Bratwürste und das Olivenöl - in einen Topf geben und bei kleiner Hitze zu einer sämigen Soße einkochen. Die Bratwürste in Olivenöl etwa 5 Min. rundum anbraten. Dann enthäuten, in Scheiben schneiden und mit der Soße servieren. Die (fettarmen) Pommes Frites nach Packungsanweisung zubereiten.

 

EMail:Info@literatur-der-anderen.de