Die andere Gegenwartsliteratur

Margot und Klaus Plöger

Die Alten

Sie essen ihre Gärten leer
pflanzen welke Blätter ins Beet
und ernten die Sommer vergangener Tage
Knochen brechen, Gelenke sind außer Betrieb

Zuverlässig wachsen die Jahre
um immer neue Toten
In den Matratzen fließen
die Säfte in ruhigen Bahnen

In dämmrigen Zimmern sehen sie
den Fliegen zu und züchten
zuckrige Schlieren in blumigen
Schalen aus blindem Kristall

Sie rüsten sich für das Verschwinden
stellen den Ton aus
schließen Augen und Mund
und legen Haut und Haare ab

EMail:Info@literatur-der-anderen.de