Die andere Gegenwartsliteratur

Margot und Klaus Plöger

Cythere

Bunte Feuerwerkskörper wandeln in den Gärten.
Nur immer nach Cythère
ziehen sie sich und explodieren um Mitternacht,
wenn ihr König kommt.

Dem setzen sie eine Perücke auf. Die Augen
schwimmen aufeinander zu.
Das Bein zum Gefallen vorgestellt
träumen sie sich an und haben schon die Ferne
sich ans Land gezogen,
die Bäume mit Sehnsucht übermalt, gepinselt
schnell ein rotgoldenes Leben.

In gnadenloser Tändelei führen sie sich
dahin, wo das Land
zerfällt in Farbtrümmer und halbverweste Striche.

EMail:Info@literatur-der-anderen.de