Die andere Gegenwartsliteratur

Margot und Klaus Plöger

Tagesgedicht


Rüsselsheim

Einst warfen sie ihre Bomben, dann stürzten sie ab
und wurden erschlagen. In jener Zeit.
Nun werden die Flieger geehrt.
Es heißt: die ermordeten Mörder hätten uns befreit
.

Tagesgericht

 

RÖSTKARTOFFELN

 

 

   

800 g Kartoffeln

3 El Olivenöl

1 El Knoblauchöl

1 El Zitronensaft

1 Tl Rosmarinpulver

Salz

 

 

Die Kartoffeln schälen, halbieren oder vierteln. Anschließend die Kartoffeln etwa 15 Min. in kaltes Wasser legen, damit die Stärke ausgeschwemmt wird. Ein Back-blech mit Backtrennpapier ausle-gen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Kartoffeln mit Küchenkrepp sehr gut trockentupfen, damit sie nicht am Untergrund kleben bleiben. Dann mit den Ölen und Gewürzen in eine Schüssel geben. Einmal kräftig umrühren. Die Kartoffeln auf dem Back-papier verteilen und ca. 30 - 40 Min backen. Zwischendurch einmal wenden. Die Kartoffeln mit Zitronensaft beträufeln und bei Bedarf noch etwas nachwürzen.

Dazu passen gebratener Fisch, kurzgebratenes Fleisch und ein Salat.

Tip: die gebackenen Kartoffeln kann man „entfetten", indem man sie am Schluß rundum mit Küchenkrepp abtupft und erst danach würzt. Statt Rosmarin kann man auch Majoran oder Kümmel verwenden.

Wer noch 1 Tomate, 1 Zucchino und 1 Aubergine - in Würfel oder in Scheiben geschnitten - auf das Blech legt, bekommt mit diesem Ofengemüse ein komplettes Gericht. Die Aubergine sollte man dabei „streifig" schälen, da die Haut beim Backen hart wird.

Dazu paßt TZATZIKI. Für diesen Dip eine halbe Salatgurke schälen, entkernen und in sehr feine Würfel schneiden. Die Gurkenwürfel salzen und etwa 15 Min. lang Wasser ziehen lassen. Anschließend in ein Küchentuch geben, das Tuch verdrillen und die Gurken fest auspressen. Die Gurkenwürfel in 2 El Knoblauchöl, 1 Tl Olivenöl und 1 El Wasser glasig dünsten. Die abgekühlten Gurkenwürfel und den Gemüsesud mit 100 g Vollmilchjoghurt, 150 g Sahnequark und 1 Tl Zitronensaft vermischen. Den Dip mit Salz und Knoblauchöl abschmecken und etwas kleingeschnittenen Dill unterrühren. Vor dem Servieren im Kühl-schrank 1 Std. kaltstellen.

Noch besser für die Zubereitung eignet sich griechischer Joghurt, den man vorher in einem Sieb etwas abtropfen läßt.

 

 

EMail:Info@literatur-der-anderen.de